Art des Angebots
Informationsangebot schriftl. /elektronisch
Zielgruppe
Allgemein
Themenbereich
Gewaltprävention allgemein

Opfer vor Zwangsheirat schützen

Sozialfonds bietet schnelle Hilfe, Beratungsstellen werden vermittelt

Zwangsverheiratungen greifen massiv in das Selbstbestimmungsrecht der Betroffenen ein. Sie können zu schweren psychischen und physischen Schäden führen. Das Kooperationskonzept will dazu beitragen, den Schutz und die Hilfen für die Opfer zu verbessern. Zudem hat die Abwehr von Gefahren Priorität.

Ein Sozialfonds bietet schnelle und effektive Hilfe. Er übernimmt zunächst die Kosten für die anonyme und sichere Unterbringung, den Unterhalt sowie Versorgung und Begleitung der Opfer. Dies gilt solange, bis geklärt ist, wer die Kosten dauerhaft übernimmt. Auch werden den Betroffenen Beratungsstellen vermittelt. Der übergreifende Ansatz verschiedener betroffener Behörden erhöht die Chancen, dass Opfer besser geschützt und Zwangsverheiratungen wirksam bekämpft werden  können.   

Zur Webseite
Info / Anmeldung

E-Mail:
poststelle@jm.rlp.de 

Ressort/Maßnahmeträger

Opferschutz Rheinland-Pfalz


Nach oben