Art des Angebots
Informationsangebot schriftl. /elektronisch, Fortbildungen, Informations- und Diskussionsveranstaltungen, Projektförderung, Beratungsgremium / Netzwerk
Zielgruppe
Lehrerinnen, Lehrer, Pädagoginnen, Pädagogen, Schülerinnen, Schüler, Jugendliche, Maßnahmeträger, Netzwerke/Behörden
Themenbereich
Gewaltprävention allgemein

Sexueller Gewalt vorbeugen

Kampagne „Schule gegen sexuelle Gewalt“, Finanzielle Förderung von Präventionsprogrammen und Schulveranstaltungen

Die Prävention von sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche und der sensible Umgang mit den Opfern solcher Gewalt sind wichtige Fragen auch an den Schulen, nicht zuletzt, weil Lehrkräfte auf betroffene Schülerinnen und Schüler treffen können. Das rheinland-pfälzische Schulgesetz verpflichtet Schulen daher dazu, bei Anhaltspunkten einer möglichen Kindeswohlgefährdung verantwortungsbewusst und sensibel zu handeln. Die Kampagne "Schule gegen sexuelle Gewalt" verfolgt das Ziel, dass Schulen in Deutschland Konzepte zum Schutz vor sexueller Gewalt entwickeln. Damit können Schulen einerseits zu Orten werden, an denen betroffene Schülerinnen, und Schüler Hilfe finden und gleichzeitig dafür sorgen, dass Missbrauch in der Schule selbst keinen Raum hat. Konzepte zum Schutz vor sexueller Gewalt nehmen Schulleitungen, Lehrkräfte und allen anderen schulischen Beschäftigten die Unsicherheit und sind Qualitätsmerkmale für gelebten Kinderschutz. Die Initiative unterstützt Schulen dabei, passgenaue Schutzkonzepte zu entwickeln und sie bietet hilfreiche Materialien und Ansprechpartner in Rheinland-Pfalz und bundesweit an. Wir wollen Lehrerinnen und Lehrer in Fragen der Prävention von sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche und des Umgangs mit den Folgen unterstützen, wirkungsvolle Schutzkonzepte entwickeln und Fortbildungs- und Beratungsangebote zur Verfügung stellen.

Zur Webseite
Ressort/Maßnahmeträger

Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz


Nach oben